Kostenloser Versand und Retouren

Datenschutzerklärung

Stand: 08/2018

Diese Datenschutzerklärung gilt für alle Websites und weiteren Dienste und Leistungen, die von Kaynef angeboten werden und gibt Dir einen Überblick über die Verarbeitung Deiner Daten bei Kaynef. In dieser Datenschutzerklärung behandeln wir ebenfalls Themen, die in naher Zukunft eine Rolle spielen werden: Unser Unternehmen wird in den nächsten Wochen und Monaten neue Services anbieten, für die ebenfalls Daten verwendet werden, welche wir nun schon erfassen.

Die Datenschutzerklärung gilt für alle Leistungen und Dienste, die Kaynef Dir als Kunden bereitstellt. unabhängig davon auf welche Weise wir diese anbieten (ob über Website, mobilen Ständen, telefonisch, über soziale Netzwerke oder andere Kanäle).

Um eine möglichst gute Lesbarkeit zu gewährleisten benutzen wir den Begriff “Service” um alle Leistungen und Dienste zusammenzufassen.

Falls Du eine Frage zu dieser Datenschutzerklärung oder allgemein zum Thema Datenschutz bei Kaynef hast, kannst Du Dich jederzeit an unseren Datenschutzbeauftragten unter [email protected] wenden.

Wir bieten Dir außerdem eine Seite für Datenschutzeinstellungen. Dort kannst Du einstellen, welche nicht-notwendigen Daten Du an uns weitergeben möchtest.

1. Welche Daten verarbeitet Kaynef?

Unsere verschiedenen Sreviceleistungen kannst du auf unterschiedliche Weise nutzen. Egal ob Du online, telefonisch, persönlich oder auf andere Weise mit uns in Kontakt trittst, fallen Daten aus unterschiedlichen Quellen an. Viele Daten gibst du uns, wenn Du unseren Service nutzt (zum Beispiel wenn Du unseren Support anschreibst mit Deiner E-Mail Adresse). Wir erhalten aber auch technische Zugriffsdaten, die bei der Interaktion mit unseren Services automatisch von technischen Dienstleistern und Werbepartnern erfasst werden. Dabei kann es sich beispielsweise um Informationen über den von Dir genutzten Browser handeln. Andere Daten benötigen wir zur Datenanalyse im Rahmen von Marktforschungsstudien.

1.1 Profildaten

Profildaten sind persönliche und demografische Angaben zu Deiner Person, die Du uns bei der Bestellung mitteilst. Beispielsweise: Deinen Vor- und Nachnamen, deine E-Mail-Adresse, deine Telefonnummer und deine Adresse.

1.2 Kontaktdaten

Wenn Du mit uns in Kontakt trittst, erfassen wir dabei deine Kontaktdaten. Deine Kontaktdaten umfassen Deinen Namen, Postanschrift, telefonnummer, E-Mail Adresse. Wenn Du uns über soziale Netzwerke kontaktierst bestehen Deine Kontaktdaten beispielsweise aus Deiner Facebook-ID und gegebenenfalls Deinem Benutzernamen.

1.3 Einkaufsdaten

Sobald Du bei Kaynef bestellst oder vor Ort einkaufst, beispielsweise bei Events an unserem mobilen Stand, erfassen wir Einkaufsdaten, die je nach Verkaufsart und Bearbeitungsstatus folgende Informationen enthalten:

1.4 Zahlungsdaten

Wir bieten Dir die gängigen Zahlungsmethoden im Online-Handel an – insbesondere SEPA-Lastschrift, Sofort-Überweisung, Kreditkarte und PayPal. Zur Zahlungsdurchführung werden die von Dir mitgeteilten Zahlungsdaten vom Zahlungsdienstleister erfasst. Es werden nur solche Daten an unsere Zahlungsdienstleister weitergegeben, die für die Zahlungsabwicklung notwendig sind.

Zahlungsdaten sind zum Beispiel:

Zu den Zahlungsdaten gehören auch weitere Informationen, die im unmittelbaren Zusammenhang mit der Zahlungsabwicklung anfallen. Dies betrifft beispielsweise Angaben, die externe Zahlungsdienstleister zur Identifikation verwenden, wie etwa Deine PayPal-ID (sofern Du mit PayPal bezahlst).

1.5 Statistische Daten

Von unseren Technischen Dienstleistern und Werbepartnern erhalten wir Angaben und Statistiken zu Demografie (etwa Alter, Geschlecht, Region), Zugriffsdaten sowie Interessen unserer Nutzer. Wir achten dabei darauf, dass unsere Werbepartner gegenüber Kaynef ausschließlich für Kaynef anonyme Daten übermitteln, so dass wir die Daten keiner bestimmten Person zuordnen können. Diese Informationen können uns dabei helfen, unsere Kunden besser zu verstehen und werden für Kundenstrukturanalysen und bei der Nutzersegmentierung verwendet.

Im Zusammenhang mit Werbung über soziale Netzwerken erhalten wir in der Regel nur allgemeine demografische und interessenbezogene Informationen zur Effizienz unserer Werbeanzeigen, z.B. dass eine bestimmte Werbeanzeige von einem Mann aus Berlin im Alter zwischen 25 und 35 Jahren und mit Interesse an Mountainbiking und Mode angeklickt wurde. Diese Angaben und Einschätzungen stammen von dem jeweiligen Anbieter des sozialen Netzwerks.

Weitere Informationen zur Verarbeitung Deiner Daten zu Werbezwecken findest Du unter „Wie nutzt Kaynef meine Daten für Werbung?“.

1.6 Mitteilungen, Gesprächsinhalte

Wenn Du telefonisch, per Post, über Social-Media-Dienste, Kontakt-Formulare oder auf andere Weise mit uns kommunizierst, erfassen wir die Inhalte Deiner Mitteilungen (z.B. in unserem E-Mail-Programm).

Kaynef nutzt für die Kommunikation mit Kunden und Nutzern auch die Angebote von sozialen Netzwerken wie beispielsweise Facebook. Wir nutzen diese beliebte Plattform, um Dir neben unseren eigenen Kommunikationskanälen weitere Kontakt- und Informationsmöglichkeiten zu bieten. Wir haben allerdings keinen Einfluss auf die Nutzungsbedingungen der sozialen Netzwerke und der von ihnen angebotenen Dienste sowie nur begrenzten Einfluss auf deren Datenverarbeitung. Wir bitten Dich daher, sorgfältig zu prüfen, welche persönlichen Daten Du uns über die sozialen Netzwerke mitteilst. Auf das Verhalten der Betreiber der sozialen Netzwerke, anderer Nutzer oder Dritter, welche mit den Betreibern der sozialen Netzwerke kooperieren oder diese nutzen, können wir keinen Einfluss nehmen

1.7 Standortdaten

Für statistische Zwecke erfassen wir bei der Nutzung unserer Website über Google Analytics Standortdaten, die aus der anonymisierten IP-Adresse Deines Geräts approximiert werden.

1.8 Angaben bei Aktionen und Befragungen

Falls Du an einer von Kaynef initiierten Aktion wie einem Gewinnspiel oder Umfrage teilnimmst, bitten wir dich um Angaben zu Deiner Person.

Beispielsweise fragen wir Dich bei einem Gewinnspiel nach Deinem Namen und Deiner E-Mail-Adresse, damit wir Dich im Falle eines Gewinnes informieren können. Außerdem können wir so sicherstellen, dass jeder Teilnehmer nur einmal an dem Gewinnspiel teilnimmt.

Wenn wir Dich bei einigen Aktionen und Befragungen um weitergehende Angaben bitten informieren wir Dich gesondert über die benötigten Daten und deren Verwendung durch uns.

1.9 Zugriffsdaten

Bei der Nutzung unserer Online-Services ist es unvermeidlich, dass technische Daten entstehen und verarbeitet werden, um die angebotenen Funktionen bereitstellen zu können. Wir bezeichnen diese Daten zusammengefasst als „Zugriffsdaten“. Zugriffsdaten entstehen bei jeder Nutzung eines Online-Services. Zugriffsdaten fallen beispielsweise an bei der Nutzung von:

Konkret erfasst Kaynef Zugriffsdaten auf der Website kaynef.de und etwaigen Unterseiten (z.B. einem Blog), insbesondere über Google Analytics und Facebook Pixel. Darüber hinaus erfasst unser Technologiepartner MailerLite Zugriffsdaten beim Öffnen von unseren E-Mail-Newslettern.

Weitere Informationen findest Du unter „Wie nutzt Kaynef meine Daten für Werbung?“.

2. Wozu und auf welcher Rechtsgrundlage verwendet Kaynef meine Daten?

Wir von Kaynef verarbeiten Deine Daten natürlich unter berücksichtigung aller anwendbaren Datenschutzgesetze. Wir werden Deine Daten nur für die hier erläuterten Zwecken nutzen. Vordergründiger zweck der Datenerhebung ist Dein Reibungsloses Shopping-Erlebnis. Die Bereitstellung unseres Service, die Einkaufsabwicklung und die Weiterentwicklung in eine Nutzer Optimierten Richtung. So testen wir beispielsweise wie der Nutzer sich am einfachsten auf kaynef.de zurechtfinden kann.

Um Dir unsere Angebote auch in Zukunft anbieten zu können nutzen wir die Daten auch zur Produktentwicklung, Marktforschung, der optimierung von Geschäftsprozessen und für personalisierte Werbung. Dies erfolgt natürlich ebenfalls unter einhaltung der europäischen DSGV.

Außerdem erfährst du in diesem Kapitel auf welcher Rechtsgrundlage wir deine Daten zu den verschiedenen zwecken verarbeiten. Hier hast du bei einigen Fällen das Recht der Datenverarbeitung durch Kaynef zu widersprechen.

Weitere Information findest Du unter „Welche Datenschutzrechte habe ich?“

2.1 Einkaufsabwicklung und Bereitstellung von Online-, lokalen und personalisierten Services

Wenn Du unsere Service nutzt, verarbeiten wir die Daten immer im erforderlichen Umfang. Die Zwecke der Datenverarbeitung variieren demnach mit dem von Dir angefragtem Service. Die wichtigsten Zwecke im Überblick:

Rechtsgrundlagen: Soweit der Zweck in der Durchführung eines mit Dir vereinbarten Vertrags bzw. der Bereitstellung eines von Dir angefragten Services liegt, ist die Rechtsgrundlage Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe b DSGVO. Andernfalls ist die Rechtsgrundlage Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f DSGVO, wobei unsere berechtigten Interessen in den oben genannten Zwecken liegen.

2.2 Werbung und Marktforschung, Datenanalysen

Deine Daten werden von uns, auch im Rahmen von Datenanalysen, zu Zwecken der Werbung und Marktforschung verarbeitet. So stellen wir einen wirtschaftlichen Ablauf sicher. Damit verfolgen wir insbesondere die folgenden Zwecke:

Für die Analysen des Kaufverhaltens unserer Nutzer nutzen wir anonymisierte Profildaten oder solche Daten, die nur über weitere Zwischenschritte Personen zugeordnet werden können, sowie Einkaufsdaten und Zugriffsdaten, um Kaufvorgänge durch Datenanalysen nachvollziehen und analysieren zu können. Wir gewinnen dadurch anonyme oder pseudonymisierte Erkenntnisse über das allgemeine Nutzungsverhalten unserer Nutzer.

Das berechtigte Interesse von Kaynef an der Datenverarbeitung ist, sofern nicht anders angegeben wirtschaftlicher Natur und soll uns im Wettbewerb helfen. Es herrscht also eine Interessenabwägung zur Wahrung der berechtigten Interessen unsererseits.

Rechtsgrundlagen: Soweit die Datenverarbeitung für die oben beschriebenen Zwecke mit Deiner Einwilligung erfolgt, ist die Rechtsgrundlage Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe a DSGVO (Einwilligung). Im Übrigen erfolgt Datenverarbeitung auf Grundlage von Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f DSGVO, wobei die berechtigten Interessen in den oben genannten Zwecken liegen.

2.3 Produkt- und Technologieentwicklung

Um zukünftige Produkte und Technologien nutzernah zu entwickeln und nicht am Markt vorbei zu gehen sondern Dir die Produkte zu bieten, die Du wirklich möchtest, verwenden wir anonymisierte, pseudonymisierte und aggregierte Daten, aus denen wir Schätzwerte, Trends und Analysen zu den Interessen unsere Nutzer bilden. Die Entwicklung von Produkten in den jeweils gefragten Nischenmärkten ist dabei unser Hauptzweck.

Rechtsgrundlagen: Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Deiner Daten für Zwecke der Produkt- und Technologieentwicklung ist Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f DSGVO, wobei unsere berechtigten Interessen in den oben genannten Zwecken liegen.

2.4 Geschäftssteuerung und Geschäftsoptimierung

Um administrative und logistische Prozesse zu bewerkstelligen, übermitteln und verarbeiten wir deine Daten. Geschäftsoptimierung ist ein weiterer Punkt den wir berücksichtigen. So können wir bewerkstelligen, dass unser Prozesse effizienter und rechtssicherer zu gestalten sind und wir auch unsere gesetzlichen und vertraglichen Pflichten nachkommen können.

Beispiel: Wir, wie alle in Deutschland ansässigen Unternehmen, unterliegen den gesetzlichen handels- und steuerrechtlichen Aufbewahrungspflichten. So müssen wir in unserer Buchhaltung für steuerprüfungen Daten speichern.

Die Datenverarbeitung zur Geschäftssteuerung und Geschäftsoptimierung umfasst daneben beispielsweise auch die folgenden Zwecke:

Rechtsgrundlagen: Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Deiner Daten zur Geschäftssteuerung und Geschäftsoptimierung ist Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe f DSGVO, wobei unsere berechtigten Interessen in den oben genannten Zwecken liegen. Soweit wir Deine Daten aufgrund gesetzlicher Vorgaben, z.B. steuerrechtlichen Aufbewahrungspflichten und Geldwäscheprüfungen verarbeiten, ist die Rechtsgrundlage Artikel 6 Absatz 1 Buchstabe c DSGVO.

2.5 Deiner Einwilligung

In erster Linie ist Deine Einwilligung die Grundlage unserer Datenverarbeitung, wenn du eben solche erteilt hast. Der Zweck Deiner Einwilligung bestimmt hier welche Deiner Daten wir verarbeiten. Mögliche Zwecke sind beispielsweise:

Widerrufshinweise

Du kannst eine zuvor erteilte Einwilligungen jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, z.B. per E-Mail oder Post.

Zudem befindet sich auch am Ende jedes Newsletters ein entsprechender Abmeldelink.

Weitere Hinweise findest Du unter „Welche Datenschutzrechte habe ich?“

2.6 Zukünftige Zwecke

Soweit es das Datenschutzrecht erlaubt, verarbeiten wir Deine Daten ohne Deine Einwilligung auch für zukünftige Zwecke. Diese Zwecke bestehen beispielsweise in der Durchführung von Datenanalysen und der Weiterentwicklung unserer Inhalte. Diese verarbeitung unterliegt strengen Voraussetzungen. So darf der neue Zweck bei der erhebung der Daten noch nicht feststehen und muss mit dem Zweck vereinbar sein, für die die diese Daten ursprünglich erhoben worden sind.

Beispiel: Neue Entwicklungen im rechtlichen Bereich oder von technischer Seite, sowie neuartige Geschäftsmodelle und Services sind mögliche Ursachen für neue Verarbeitungszwecke.

3. Infos zu unserer Website

Wir verwenden Deine Daten für die Bereitstellung der Website kaynef.de und etwaige Unterseiten (z.B. einen Blog). Bei jeder Nutzung der Website fallen Zugriffsdaten an und hängen auch davon ab wie Du die Funktionen nutzt, welche wir auf der Website anbieten.

Den Anbieter der Website kannst Du unserem Impressum entnehmen.

3.1 Welche Daten erfassen wir genau?

Grundsätzlich Daten, die Du uns über unsere Website direkt mitteilst, werden von uns erfasst.

Zugriffsdaten

Deine IP-Adresse (anonymisiert) und andere Zugriffsdaten werden von unseren Technologie- und Werbepartnern erfasst. Wenn Du dies nicht wünschst, kannst Du dies hier deaktivieren.

Weitere Informationen findest Du unter „Wie nutzt Kaynef meine Daten für Werbung?“

Infos zu Website-Cookies

Unsere Website verwendet Cookies. Das Akzeptieren von Cookies ist keine Voraussetzung zum Besuch unserer Website. Allerdings erfordert die Produktbestellung (im Zusammenhang mit unserem Technologiepartner Snipcart) und die optimale Nutzung unserer Website, dass Cookies aktiviert sind.

Die von unserer Website verwendeten Cookies können von Kaynef selbst und von unseren Technologie- (z.B. Snipcart) und Werbepartnern (z.B. Google und Facebook) stammen. Wir unterteilen die Cookies dabei in notwendige und freiwillige Cookies. Notwendige Cookies sind für die volle Nutzung unseres Shopping-Services erforderlich. Ohne diese notwendigen Cookies kann unser Technologiepartner Snipcart beispielsweise deinen Warenkorb nicht über mehrere Seitenaufrufe hinweg speichern. Außerdem können wir ohne Cookies deine Einstellung zu freiwilligen Cookies und Analytics/Tracking-Daten nicht dauerhaft speichern. Dadurch müssen wir dich bei deinem Besuch immer neu fragen. Freiwillige Cookies betreffen nicht die Kernfunktionalität von kaynef.de. Du kannst die Website und den Shop in vollem Umfang nutzen, ohne freiwillige Cookies zu akzeptieren. Insbesondere hast du jederzeit die Möglichkeit, freiwillige Cookies abzulehnen.

Wenn Du nur die notwendigen Cookies, nicht aber freiwillige Cookies unserer Werbepartner akzeptieren möchtest, kannst Du dies jederzeit hier ändern. Außerdem fragen wir dich bei einem ersten Besuch auf unserer Website, ob du auch freiwillige oder nur notwendige Cookies akzeptieren möchtest.

3.2 Online-Werbung/Retargeting

Von unseren Werbepartnern (Google und Facebook) werden auf unserer Website Tracking-Technologien bereitgestellt. Auf diese Weise ist es unseren Werbepartnern möglich, Deine Zugriffsdaten zu erfassen und Dir auf anderen Websites und in Apps, auch von anderen Anbietern, Werbung über unsere Produkte zu präsentieren (sog. Retargeting).

Weitere Hinweise findest Du unter „Wie nutzt Kaynef meine Daten für Werbung?“

Du kannst die Verarbeitung Deiner Daten für Retargeting jederzeit hier deaktivieren. Stimmst Du freiwilligen Cookies nicht zu, betrifft Dich auch kein Retargeting.

3.3 Nutzungsanalyse

Wir setzen auf unserer Website Google Analytics zur Auswertung von Zugriffsdaten ein. So können wir erfahren, wie unser Angebot von unseren Nutzern im Allgemeinen genutzt wird. Dabei kommen Identifikations-Cookies und vergleichbare Identifikatoren zum Einsatz. Wir erfahren auf diese Weise zum Beispiel, welche Inhalte und Themen besonders beliebt sind, zu welchen Zeiten unsere Website besonders häufig genutzt wird, aus welchen Regionen unsere Website aufgerufen wird und welche Browser und Geräte unsere Nutzer im Allgemeinen verwenden. Diese Daten können wir nicht auf einzelne Personen zurückführen.

Im Rahmen der Nutzungsanalyse führen wir gelegentlich auch so genannte A/B-Tests durch. A/B-Tests sind eine besondere Variante der Nutzungsanalyse. Das A/B-Testing ist eine Vorgehensweise zum Vergleichen zweier Versionen einer Webseite, um zu erfahren, welche Version eine bessere Leistung erzielt, beliebter ist oder Nutzer schneller die gesuchten Inhalte auffinden lässt. Durch das Erstellen einer Version A und einer Version B und durch das Testen beider Versionen erhält man Daten, anhand derer die Entscheidungen über die Verbesserung der Services und Inhalte erleichtert und beschleunigt werden können.

Beispiel: Eine Kundengruppe, die unsere Seite besucht, bekommt unsere Seite so angezeigt, dass die Produkt Sektion direkt unter dem Titel steht. Die andere Kundengruppe bekommt unter dem Titel erst die “Unsere Leidenschaft” Sektion angezeigt. Nun ermitteln wir anhand der Daten, welche Kundengruppe sich besser zurecht findet und eher Produkte in den Einkaufswagen legt und setzten diese Version für alle Kunden um.

Du kannst die Verarbeitung Deiner Daten für die Nutzungsanalyse jederzeit hier deaktivieren.

4. Newsletter

4.1 Wann erhalte ich den Newsletter?

Den Newsletter verschicken wir nur, wenn Du das Double-Opt-In-Verfahren bestätigt hast. Dies ist in Deutschland Pflicht. Das Double Opt-In-Verfahren läuft folgendermaßen ab:

  1. Du meldest dich auf unserer Seite für einen Newsletter an, zum Beispiel den Newsletter zu besonderen Angeboten und zukünftigen Produkten.
  2. Wir schicken Dir an die von Dir angegebene E-Mail-Adresse eine E-Mail, in der Du bestätigen musst, dass die angegebene E-Mail Adresse auch Dir gehört. Wird dieser Schritt nicht durchgeführt, gilt die Anmeldung als nicht abgeschlossen, und du erhältst auch keine E-Mails über den Newsletter.

Nun wird der Newsletter für Dich an diese E-Mail Adresse aktiviert und du erhältst ab sofort die bestellten Inhalte.

4.2 Abmeldung

Selbstverständlich findest Du am Ende jedes Newsletters einen Abmelde-Link, für den Fall, dass du später keine Newsletter mehr von uns erhalten möchtest. Eine Mitteilung in Textform (z.B. E-Mail oder Brief) an uns reicht hierfür auch aus. Du kannst dem Newsletter jederzeit widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten nach den Basistarifen (Beispielsweise Portokosten) entstehen.

4.3 Welche Daten werden erfasst?

Wenn Du dich für einen Newsletter anmeldest, speichern wir automatisch Deine IP-Adresse und die Zeitpunkte der Anmeldung und Bestätigung. So können wir nachweisen, dass Du dich tatsächlich angemeldet hast und ggf. eine missbräuchliche Verwendung Deiner E-Mail-Adresse erkennen.

Um die Attraktivität unseres Newsletters einschätzen zu können, führen wir so genanntes Open Tracking durch. Für diese Auswertung beinhaltet jeder Newsletter einen Verweis auf eine Bilddatei, die bei unserem Technologiepartner MailerLite gespeichert ist. Wenn Du einen Newsletter öffnest, lädt Dein E-Mail-Programm diese Bilddatei herunter. MailerLite erfasst die dabei anfallenden Zugriffsdaten. So können wir nachvollziehen, ob und wann welche Ausgaben eines Newsletters geöffnet wurden. Klickst du in einem Newsletter auf einen Link, wird die Aktion ebenfalls im Rahmen des so genannten Click Tracking von MailerLite erfasst.

Du kannst der Newsletter-Analyse jederzeit widersprechen, indem Du dich vom Newsletter abmeldest. Selbstverständlich findest Du am Ende jedes Newsletters einen Abmelde-Link. Weitere Informationen findest Du auch unter „Welche Datenschutzrechte habe ich?“

Alternativ kannst Du in Deinem E-Mail-Programm die Anzeige von Bildern deaktivieren, um das Open Tracking zu verhindern. In diesem Fall können wir Dir den Newsletter jedoch nicht vollständig angezeigen.

5. Wie nutzt Kaynef meine Daten für Werbung?

Wir und unsere Werbepartner nutzen Deine Daten, um Dir Werbung über unsere Produkte auf den Websites und Apps unsere Werbepartner zu präsentieren.

Zu den von Kaynef genutzten Werbeformaten gehören Werbeanzeigen in sozialen Netzwerken (z.B. Facebook Ads, Instagram Ads, YouTube Video Ads) und Werbeanzeigen auf Google mit Google AdWords.

5.1 Informationen, die wir für die Zielgruppenerstellung nutzen

Zur Zielgruppenerstellung nutzen wir unsere eigenen Erkenntnisse aus der Datenanalyse zum Nutzungs- und Kaufverhalten unserer Nutzer und Kunden sowie unserer Marktforschung zur Nutzersegmentierung, die wir auf die von Kaynef erfassten Nutzerdaten anwenden. Dabei berücksichtigen wir insbesondere anonymisierte Einkaufsdaten und demographische Profildaten sowie Zugriffsdaten.

Beispiel: Eine Zielgruppe könnte beispielsweise sein: „Männer zwischen 25 und 35 Jahren, die modebewusst sind und sich für Mountainbiking interessieren“.

Wir haben auch die Möglichkeit, zusätzlich Daten zur Nutzersegmentierung, die von unseren Werbepartner selbst erhoben und zur Verfügung gestellt werden, zu nutzen. Die Werbepartner müssen sich gegenüber Kaynef verpflichten, ausschließlich für Kaynef anonyme Daten zu übermitteln, damit wir die Daten keiner bestimmten Person zuordnen können. Bei einigen Zielgruppen erfolgt die Zielgruppenerstellung auch auf Grundlage des Surfverhaltens der Nutzer. Das ist der Fall, wenn die Werbung nur solchen Nutzern präsentiert werden soll, die in der letzten Zeit eine bestimmte Website besucht oder nach bestimmten Inhalten gesucht haben.

5.2 Personalisierte Online-Werbung und Retargeting

Auf kaynef.de und auf Websites und in Apps anderer Anbieter können unsere Werbepartner (Google und Facebook) Cookies und ähnliche Technologien zur pseudonymen Erfassung Deines Nutzungsverhaltens anhand von Zugriffsdaten einsetzen. Die erfassten Daten werden von unseren Werbepartnern genutzt, um zu erkennen, ob und mit welcher Wahrscheinlichkeit Du unserer Zielgruppe angehörst. Die Daten werden bei der Auswahl Dir angezeigter Werbeanzeigen berücksichtigt. Wenn Du unsere Website schon einmal besucht hast, werden diese Daten für sogenanntes Retargeting benutzt. Unsere Werbepartner zeigen Dir also Produkte an, welche dich in der Vergangenheit interessiert haben.

Weitere Informationen erhältst Du von den Betreibern der jeweiligen Werbeflächen und den mit deren Vermittlung beauftragten Online-Werbenetzwerke.

Facebook (Facebook, Instagram):

Google (Google-Werbenetzwerk, YouTube, Google-Suche):

6. An wen gibt Kaynef meine Daten weiter?

Eins vorweg: Kaynef gibt Deine Daten natürlich nur weiter, wenn das nach deutschem oder europäischem Datenschutzrecht erlaubt ist. Wir arbeiten mit einigen Dienstleistern besonders eng zusammen, etwa mit technischen Dienstleistern (z.B. Snipcart) oder mit Logistikunternehmen (z.B. Postunternehmen wie DHL). Diese Dienstleister dürfen Deine Daten grundsätzlich nur unter besonderen Bedingungen in unserem Auftrag verarbeiten. Soweit wir diese als Auftragsverarbeiter einsetzen, erhalten die Dienstleister nur in dem Umfang und für den Zeitraum Zugriff auf Deine Daten, wie dies für die Erbringung der jeweiligen Leistung erforderlich ist.

6.1 Versandunternehmen

Zur Auslieferung von Bestellungen arbeiten wir mit externen Versanddienstleistern (z.B. DHL) zusammen. So können wir auf etablierte Infrastrukturen zurückgreifen und Dir Deine bestellte Ware am sichersten und schnellsten liefern. Diese Versanddienstleister erhalten von uns zur Ausführung des jeweiligen Auftrags folgende Daten:

6.2 Technische Dienstleister

Wir arbeiten wie bereits erwähnt mit technischen Dienstleistern zusammen, um Dir unsere Website und andere Services möglich zu machen:

Sofern diese Deine Daten in Drittländern, also außerhalb der EU verarbeiten, kann dies dazu führen, dass Deine Daten in ein Land mit einem geringeren Datenschutzstandard als er in der Europäischen Union übermittelt werden. Kaynef stellt in diesen Fällen sicher, dass die betreffenden Dienstleister vertraglich ein gleichwertiges Datenschutzniveau garantieren.

6.3 Behörden und sonstige Dritte

Zur Rechts- oder Strafverfolgung oder wenn wir durch eine Behörden- oder Gerichtsentscheidung verpflichtet sind, geben wir Deine Daten erforderlichenfalls an Strafverfolgungsbehörden oder sonstige Dritte weiter.

7. Welche Datenschutzrechte habe ich?

Du hast die folgenden gesetzlichen Datenschutzrechte unter den jeweiligen gesetzlichen Voraussetzungen: Recht auf Auskunft (Artikel 15 DSGVO), Recht auf Löschung (Artikel 17 DSGVO), Recht auf Berichtigung (Artikel 16 DSGVO), Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Artikel 18 DSGVO), Recht auf Datenübertragbarkeit (Artikel 20 DSGVO), Beschwerderecht bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde (Artikel 77 DSGVO), Recht auf Widerruf von Einwilligungen (Artikel 7 Absatz 3 DSGVO) sowie das Recht auf Widerspruch gegen bestimmte Datenverarbeitungsmaßnahmen (Artikel 21 DSGVO). Die Kontaktdaten für Deine Anträge findest Du unter „Ansprechpartner“.

Wichtige Hinweise:

8. Wann werden meine Daten gelöscht?

Wir speichern Deine Daten nur so lange, wie es in den in dieser Datenschutzerklärung genannten Zwecke dienlich ist. Vor allem die Erfüllung der vertraglichen und gesetzlichen Pflichten erfordern eine Speicherung über längere Zeiträume. Wir werden deine Daten auch zu anderen Zwecken speichern, einschließlich für die Verteidigung von Rechtsansprüchen, solange es das Gesetz eine weitere Speicherung für diese Zwecke erlaubt.

Falls eine vollständige Löschung Deiner Daten aus gesetzlichen Gründen nicht möglich oder nicht erforderlich ist, werden wir die betreffenden Daten für die weitere Verarbeitung sperren.

Was meint Sperrung? Wenn Daten gesperrt werden, wird durch eine Beschränkung der Zugriffsrechte und andere technische und organisatorische Maßnahmen sichergestellt, dass nur auserwählte Mitarbeiter auf die betreffenden Daten zugreifen können. Diese Mitarbeiter dürfen die gesperrten Daten dann auch nur zu den zuvor festgelegten Zwecken verwenden (z.B. bei einer Steuerprüfung für die Vorlage gegenüber dem Finanzamt).

Eine Sperrung erfolgt beispielsweise in folgenden Fällen:

In den gesetzlich erlaubten kann von der Löschungabgesehen werden, soweit es sich um anonyme Daten handelt und die Löschung die Verarbeitung für wissenschaftliche Forschungszwecke oder für statistische Zwecke unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigen würde.

9. Wie schützt Kaynef meine Daten?

Deine persönlichen Daten werden bei uns sicher durch Verschlüsselung des Codierungssystems SSL (Secure Socket Layer) übertragen. Des Weiteren sichern wir unsere Websites und sonstigen Systeme durch technische Maßnahmen gegen Verlust, Zerstörung, Zugriff, Veränderung oder Verbreitung Deiner Daten durch unbefugte Dritte ab.

10. Änderungen dieser Datenschutzerklärung und Ansprechpartner

Im Zuge der Weiterentwicklung unserer Websites, neue rechtliche Standards und der Implementierung neuer Technologien, um unseren Service für Dich zu verbessern, können Änderungen dieser Datenschutzerklärung erforderlich werden. Du solltest daher unsere Datenschutzerklärung in regelmäßigen abständen durchlesen.

Fragen zum Datenschutz bei Kaynef kannst Du jederzeit an unseren Datenschutzbeauftragten richten. Diesen erreichst Du am einfachsten unter [email protected].

Kontakt zur Datenschutzbeauftragten von Kaynef:

Datenschutz
Kaynef UG (haftungsbeschränkt)
Schützenstraße 26
46395 Bocholt
Telefon: +49 177 8808129
E-Mail: [email protected]